Opernstudio – O süßer Mond

(c) Landestheater Linz

Eine Revue des Oberösterreichischen Opernstudios

Ob Bertolt Brecht oder Matthias Claudius; ob Otto Nicolai oder Dean Martin; ob Paul Lincke oder die deutsche Pop-Band Die Prinzen. Sie alle standen unter seinem Bann, sodass sie ihn bedichtet und besungen haben: den Mond! Mitglieder des Oberösterreichischen Opernstudios laden zu einer nachtblauen Lieder-, Arien- und Schlager-Revue ein, die ganz im Zeichen des Erdtrabanten steht.

OBERÖSTERREICHISCHES OPERNSTUDIO

Landestheater Linz in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität Linz

Die Nachwuchsförderung nimmt am Landestheater Linz einen wichtigen Platz ein. So wird das in der Spielzeit 2016/2017 erfolgreich gestartete Oberösterreichische Opernstudio auch in der Spielzeit 2018/2019 in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität und unter der Leitung von Gregor Horres fortgeführt werden. Das Oberösterreichische Opernstudio ist weiterhin Österreichs einziges Opernstudio mit Anbindung an eine Universität.

Ziel des Opernstudios ist es, jungen Sängerinnen und Sängern den Einstieg in das Soloengagement zu erleichtern.

Die Mitgliedschaft im Opernstudio ist auf zwei Spielzeiten angelegt. Die Mitglieder werden in jeder Saison Kammeropern erarbeiten. Liederabende, Konzerte, die Mitwirkung bei der Veranstaltungsreihe „Oper am Klavier“ und Workshops werden das Programm erweitern. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die jungen Sängerinnen und Sänger bei entsprechender Eignung mit kleinen und mittleren Rollen in den laufenden Spielbetrieb des Musiktheaters integriert werden. Gleichzeitig sollen sie an der Anton Bruckner Privatuniversität ihre Ausbildung individuell vertiefen.

Die Studiomitglieder müssen sich an der Bruckneruni inskribieren, wo sie entweder ihr Masterstudium absolvieren oder im Lehrgang Musiktheater ihre Ausbildung weiter vertiefen.

Bewerben können sich Sängerinnen und Sänger der Stimmfächer Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton oder Bass.

Mitglieder des Opernstudios 2016 – 2018

>> Homepage


Zurück