Enigmatic Reflections II

Inmitten geheimnisvoller lichtdurchfluteter sich verändernder Bilder von Wasserspiegelungen, -spuren und Tropfen, erwachen atmend sich schlängelnd 3 Tänzerinnen wie Wesen aus und in einer anderen Welt.

Aus dem Reigentanz im Geigenklang sich lösend, in Erstarrung beim Schrei der Möwe. Im Ende der Anfang sich zeigt.

ENIGMATIC REFLECTIONS ist entstanden aus der Zusammenarbeit des Fotografen Arnold WALTER und der Tänzerin Astrid Windner.

Der Tanz schafft eine sich bewegende, sich ständig ändernde Projektionsfläche für die ursprünglich unbeweglichen Momentaufnahmen zum Thema Wasser. –  Tropfen, Pfützen und geheimnissvolle Wasserspiegelungen, eingefangen in Bruchteilen von Sekunden, werden auf faszinierende Weise für das Auge sichtbar.

Mit ihrem Tanz formt Astrid Windner futuristisch anmutende Wesen und erweitert die Zweidimensionalität der wundersamen Bilderwelten in den Raum hinein. So entsteht ein  getanztes Spiel von verschwinden und erscheinen, von langsam und schnell, ruhig und chaotisch sich wandelnden atmosphärischen Zuständen.

Mit: Astrid Windner – Tanz, Choreographie und Projektleitung; Manuela Bawart, Marianne Bäck – Tanz; Arnold Walter – Video/Schnitt

WEBPAGE Astrid Windner

Zurück