Kasimir und Karoline

(c) Robert Josipovic

Ödön von Horváths „melancholische Ballade, gemildert durch Humor“ von einem Liebespaar, das sich auf dem Oktoberfest aus den Augen verliert und nach einer durchzechten Nacht nicht mehr zueinander findet. Moderner Klassiker des Volkstheaters.

Kasimir und Karoline gehen auf das Oktoberfest. Sie will sich amüsieren, Kasimir ist nicht nach Feiern, da ihm gerade seine Anstellung gekündigt wurde. Die beiden streiten, Karoline geht und lässt sich auf Bekanntschaften mit anderen Männern ein. Kasimir betrinkt sich mit dem Kleinganoven Merkl Franz, der Kasimir verführt, in ein anderes Gewerbe einzusteigen. Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise erzählt Horváth tragisch-komisch von den kleinen Leuten, die am härtesten getroffen werden.

SCHAUSPIEL –
Alexander Julian Meile, Theresa Palfi, Klaus Müller-Beck, Sebastian Hufschmidt, Christian Taubenheim, Jan Nikolaus Cerha, Corinna Mühle, Klaus Huhle, Gotho Griesmeier, Magdalene Baehr, Tamali Fischer, Eva Lackner, Mia Lackner,Julia Herbrik

REGIE – Susanne Lietzow

(c) Norbert Artner

(c) Norbert Artner

WEBPAGE Landestheater Linz

FACEBOOK Landestheater Linz

Zurück