Irgendwo dazwischen oder der Linzerwertigkeitskomplex

(c) Andreas Kurz

Zwischen Leberkaspepi und Linzerauge, zwischen Salzburg und Wien, ist eine (Klein-)Stadt auf Identitätssuche. Linz ist immer irgendwie dazwischen. Wann wird Linz endlich Berlin?!

Das junge Theaterkollektiv DAS SCHAUWERK erforscht mit viel Sudern und noch viel mehr Gspia den Linzerwertigkeitskomplex.
Die Stahlstadt wird im szenisch-musikalischen Hochofen geschmolzen und die (zweit)längste Hängebrücke Europas daraus gebaut. Vielleicht aber auch eine sich drehende Donauinsel. Das wär doch mal was.
Von und Mit: Stefanie Altenhofer, Anja Baum, Sarah Baum, Beate Korntner, Maximilian Modl, Stefan Parzer


Zurück