Keine Luft mehr

(c) Danceschool Horn

Keine Luft mehr

Danceschool Horn

Gebeutelt vom Schulberufs – und Alltagsstress finden sich sehr unterschiedlich alte, weibliche Geschöpfe in einer sich selbst zerstörenden Umwelt, die einem den Atem nimmt.

(mehr …)

entdistanziert

(c) Struwertrubel Festival Wien

entdistanziert

Braunesberger Bianca Anne & Cie.tauschfühlung

Der Wunsch miteinander zu agieren wächst mit jedem Versuch uns auseinander zu reißen.
Lokah Samastah Sukhino Bhavantu. (mehr …)

Mauern

(c) Ulrike Hager

Mauern

10+10 Brücken & Babylon Troupe

So vielfältig wie die Darsteller*innen selbst, gestaltet sich auch der Inhalt der Performance: Was braucht der Mensch? Wie gehen wir mit Konflikten um? Durch Bewegung und Tanz werden Brücken gebaut. Inwieweit gelingt es, die Fremdheit zu überwinden? Und ab wann entsteht Verbundenheit? (mehr …)

Reflexion

(c) Jean Bernard Fontus

Reflexion

JBF Dance

Eine Botschaft über Frieden, Solidarität, Toleranz und Respekt auf dieser Welt – und gleichzeitig eine Hommage für jene Menschen, die ihr Leben aufgrund mangelnder Menschlichkeit und Empathie auf unvorstellbare Weise verloren haben.

(mehr …)

Oneness

(c) Mila Vašíčková

Oneness

ProArt Company

Jeden Moment wird Geschichte geschrieben. Nach einem Wimpernschlag, findet ein Moment seinen Weg in die Vergangenheit. Können wir uns dieser Vergänglichkeit der Zeit bewusst sein? Onenness ist eine Erforschung dieses Prozesses im Hier und Jetzt zwischen achtsamem Bewusstsein und fließenden Bewegungen. Dabei entstehen Momente absoluter Präsenz und das Gefühl einer Verbindung von Zeit und Raum. (mehr …)

Tribute to Rock n Roll

(c) Michal Larry Ciechanowicz

Tribute to Rock n Roll

Rock Dance Theatre by Achimowicz

Die neueste Show des Rock Dance Theatre ist eine Hommage an das große Erbe des Rock n Roll. Anna Achimowicz und Anna Haracz verbinden dabei die Welten des Rock n Roll und des Tanztheaters zu einer spannenden neuen Einheit.

(mehr …)

somnia nostra

(c) Red Sapata

somnia nostra

Anni Taskula & Jacqueline Schiller

Zwei Solo Stücke fusionieren zu einer Duo-Performance über Schuld und Hoffnung, Träume und ihre (Sur-)realität, die fantastische und bodenständige Charaktere schaffen und (auf-)leben lassen.

(mehr …)