Das war die Lange Nacht der Bühnen 2017



An die 500 mitwirkende KünstlerInnen sorgten an 31 Veranstaltungsorten mit 117 Veranstaltungen dafür, dass die 7. LANGE NACHT DER BÜHNEN wieder zum Publikumsrenner wurde. Ein gelungener Streifzug durch die vielfältige und hoch-qualitative Welt der darstellenden Kunst in Oberösterreich.

Die diesjährige Ausgabe der LANGEN NACHT DER BÜHNEN lockte am Samstag, 11. November 2017 10.380 bühnenaffine NachtschwärmerInnen in die insgesamt 31 teilnehmenden Aufführungsorte. Bereits zum zweiten Mal fand der einzigartige Bühnenmarathon im Herbst und nicht im Frühsommer statt. Die OberösterreicherInnen  lassen sich offensichtlich trotz starkem Regen nicht von ihrer Begeisterung für Kultur abhalten, ein beeindruckendes Kompliment an die heimischen KünstlerInnen!

Bevor die Nacht offiziell in den Kammerspielen eröffnet wurde, gab es für das junge Publikum bereits ab 15 Uhr ein vielfältiges Programm, das regelrecht gestürmt wurde. Sämtliche Veranstaltungen im Kuddelmuddel, im Linzer Puppentheater, im Theater des Kindes, im Theater Maestro und in der Anton Bruckner Privatuniversität waren restlos ausverkauft.

Startschuss für Bühnenmarathon. Bunt und lebendig fiel auch die offizielle Eröffnung in den Kammerspielen um 19 Uhr aus. Die jungen ElevInnen der Oberösterreichischen Tanzakademie unter Leiterin Ilja van den Bosch zeigten eine beeindruckende Auswahl ihres Könnens. Bevor der Startschuss fiel, lud Kulturmanager und Musiker Norbert Trawöger Landeshauptmann und Kulturreferent Mag. Thomas Stelzer zum Gespräch. Nach der Bedeutung der Langen Nacht der Bühnen gefragt, sagte Stelzer: „Dadurch wird die Breite von kreativ Engagierten in unserem Land sichtbar. Hier kann die Fülle des Angebots gezeigt werden und Gusto auf die Theater-, Tanz-, und Musiksaison gemacht werden.

Spitzenreiter bei den Besucherzahlen waren dieses Jahr neben den Veranstaltungen am Landestheater mit insgesamt 3.212 BesucherInnen wieder die Arbeiterkammer (1140 BesucherInnen), das AEC (920 BesucherInnen) und das Lentos (826 BesucherInnen).
Besonders gut angenommen wurden die neuen Spielstätten, hier vor allem die Anton Bruckner Privatuniversität (692 BesucherInnen) und das Haus der Frau mit 416 begeisterten ZuschauerInnen. Aber auch Theater PHÖNIX, TRIBÜNE Linz, Theater in der Innenstadt, Oö Landesbibliothek (mit 2 Premieren), Musikschule Linz, Alte Welt, Raumschiff, Kepler Salon und Kulturzentrum HOF konnten sich über außergewöhnlich gute Besucherzahlen und großes Interesse freuen.

Einlassbänder. Diese dienten auch heuer wieder von 14 bis 24 Uhr als Gratis-Ticket für die Linz AG Linien. Der Run auf die Lange Nacht-Bänder war diesmal so groß, dass bereits zu Beginn mehrere Veranstaltungsorte um Nachschub baten.

Einmal mehr wurde der Beweis erbracht, wie vielfältig, bunt und außergewöhnlich die Bühnenlandschaft Oberösterreichs ist. Sei es Theater, Oper(ette), Tanz, Performance, Kabarett oder Musik. Sei es freie Szene, seien es die institutionalisierten Bühnen. Einmal mehr hat sich auch gezeigt, dass es in Linz und Oberösterreich ein großes kulturbegeistertes Publikum gibt.

In Zeiten großer Einsparungspläne im Kulturbudget ist die LANGE NACHT DER BÜHNEN eine willkommene Manifestation des großen kreativen Potentials unseres Landes, das so wichtig für eine offene und diskursive Gesellschaft ist und das es gilt, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu pflegen und zu erhalten. In unser aller Interesse.

 

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an

• die Subventionsgeber Land OÖ und Stadt Linz

• die Sponsoren LINZ AG und WERBERING – GUTENBERG

• die zahlreichen Partner und Unterstützer

• den ORF Oberösterreich und die OÖNachrichten

• die Verantwortlichen der 31 Spielstätten

• und vor allem an die 500 mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler


Mit freundlicher Unterstützung von

   orf_ooe_mit_slogan


In Kooperation mit

LTL_Logo_300dpi neu ltl_logo_jungestheater_magenta        kulturzentrum-hof_web    aec_allgemein     kuddelmuddel    theater-des-kindes   Unbenannt-5      BRU_Logo Schriften als Vektor_rgb Kopie     lentos-logo-small-magenta    theater-in-der-innenstadt

landesbibliothek    kepler-salon     LOGO_HdF_DRUCK_pink_300ppi_4c     musikschule-linz    alte-welt_logo   linzer_puppentheater red-sapata